leer
bild001
platzhalter
Erweiterte Vorsorge

Was bedeutet IGeL?
Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) dienen der erwei­terten Vorsorge und zur Abklärung von Gesundheitsrisiken. Es handelt sich um Leistungen, die Sie selbst wünschen, weil Sie überzeugt sind, dass sie Ihrer Gesundheitsvorsorge dienen. Sie sind im Einzelfall sinnvoll, jedoch (noch) nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen.

Zum Beispiel umfasst die Krebsvorsorge derzeit folgende Leistungen:

Ab dem 20. Lebensjahr:
Blutdruckmessung, Abstrich zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs, Tastuntersuchung des inneren Genitales

Ab dem 3o. Lebensjahr:
Zusätzliche Tastuntersuchung der Brust

Ab dem 5o. Lebensjahr:
Zusätzlich rektale Tastuntersuchung und Test auf okkultes Blut im Stuhl

Ab dem 55. Lebensjahr:
Test auf okkultes Blut nur noch alle 2 Jahre


Wir empfehlen Ihnen folgende zusätzliche Untersuchungen:

Vaginaler Ultraschall
Auch bei unauffälligem Tastbefund ist zumindest einmal pro Jahr eine Ultraschalluntersuchung des kleinen Beckens empfehlenswert. Damit können auch kleine Veränderungen im Bereich der Eierstöcke oder Gebärmutter erkannt werden.

Lagekontrolle Ihrer Spirale
Alle 6 Monate ist die Lagekontrolle Ihrer Spirale durch Ultraschall zu empfehlen.

Brustultraschall
Fast jede zehnte Frau in Deutschland erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs! Im Durchschnitt vergrößert sich ein bösartiger Knoten in der Brust innerhalb von sechs Monaten von zwei Millimetern auf etwa einen Zentimeter! Durch eine Ultraschalluntersuchung kann man je nach Beschaffenheit bereits Veränderungen ab etwa zwei Millimetern erkennen. Ein frühzeitiges Erkennen von Tumoren in der Brust ist entscheidend für einen günstigen Krankheitsverlauf. Die Ultraschalluntersuchung ist ohne Strahlenbelastung und ab dem 3o. Lebensjahr zu empfehlen.

Knochendichtemessung
Durch die Ultraschalluntersuchung kann eine Abnahme Ihrer Knochendichte frühzeitig erkannt werden. Damit kann dem Entstehen einer Osteoporose entgegengearbeitet werden.

ThinPrep® Pap Test
Der ThinPrep® Pap Test wurde entwickelt, um die bei herkömm­lichen Pap Test auftretenden Probleme zu verringern. Hierbei werden die Zellen wie beim konventionellen Pap Test abge­nommen, dann aber in ein Gefäß mit Konservierungslösung gegeben. Somit kommen alle abgenommenen Zellen zur Auswertung. Weltweite Studien haben gezeigt, dass der ThinPrep® Pap Test (qualitätskontrollierte Dünnschicht-Zytologie-Methode) ge­nauere Ergebnisse liefert als der herkömmliche Pap Test.

Sie haben mehr Sicherheit durch:
ein klares und besser beurteilbares Zellbild
eine repräsentative Auswahl der diagnostisch wichtigen Zellen
keine Überlagerung von Blut und Schleim


In Ländern wie Schottland, England, Irland, Schweiz und der USA ist dieser Test bereits Standard in der Krebsvorsorge.

Test auf Blasenkrebs
Das Harnblasenkarzinom ist verantwortlich für 2 % aller bösartigen Tumore.
In Deutschland wird bei ca. 6000 Menschen pro Jahr Blasenkrebs neu diagnostiziert. Bei positiver Diagnose haben ca.75% der Patienten ein oberflächiges Harnblasenkarzinom, 20 % einen muskelinvasiven Tumor und 5 % ein fortgeschrittenes Stadium mit Bildung von Tochtergeschwülsten in Lunge, Leber, Knochen, Gehirn oder Lymphknoten.
Ein Baustein der Vorsorge und der Diagnostik ist der HITADO BTA stat-Test.

Urinuntersuchung
Durch eine einfache und schnelle Untersuchung kann eine gute Aussage über Ihren Stoffwechsel (Zucker), über Ihre Nieren (Blut) und entzündliche Prozesse (Bakterien, Eiweiß) getroffen werden.

Darmkrebsfrüherkennung
Darmkrebs ist die zweithäufigste Todesursache unter den Krebserkrankungen in Deutschland. Verschiedene Stuhluntersuchungen helfen uns, Veränderungen frühzeitig zu diagnostizieren.
Immunologischer Nachweis von Hämoglobin.
Immunologischer Nachweis des Hämoglobin-Haptoglobin-Komplexes.

Gerne führen wir diesen Test auch bei Ihrem Mann durch.
Sprechen Sie uns an!


HIV-Test
Auf Wunsch führen wir einen HIV-Test durch.

Hormonstatus
Anhand der Bestimmung einiger Hormone kann man feststellen, ob Sie sich bereits in den Wechseljahren befinden oder ob Sie weiterhin verhüten müssen.

Haarausfall
Haarausfall kann verschiedenste Ursachen haben. Durch eine Blutanalyse können wir bestimmte Ursachen ausschließen und Mängel erkennen.

Alle oben aufgeführten Untersuchungen sind im individuellen Falle
sinnvoll und wünschenswert.


oben nach oben

Mo - Do
Fr.
8.00-20.00 Uhr
8.00-16.00 Uhr
Praxis für Frauengesundheit
Dr. med.
Ulrich Wiegand
Martin Agnischock
Poststraße 15
49477 Ibbenbüren